04. Dezember 2019 – Umzugszeit

Nach einer kurzen Nacht kommt unser Taxi um Martin, mich und die erste Ladung der Gepäckstücke einzusammeln.

Ein ereignisreicher Tag wartet auf uns, da sich für heute neben der Anlieferung des Containerinhaltes auch 11 andere Lieferanten & Dienstleister angemeldet haben. Nicht gängig, aber für uns und die herannahende Weihnachtszeit samt Besuch am besten, da nur so alles rechtzeitig zu schaffen ist.

Bis darauf, dass niemand seinen Timeslot einhielt, verlief der Tag doch relativ unkompliziert und „entspannt“.

Nachdem wir herausgefunden hatten (was manchmal nicht so leicht war), wer uns da gegenüberstand wurde derjenige instruiert und konnte seiner Arbeit nachgehen. Währenddessen habe ich unentwegt Steine aus einem Blumenbeet gefischt, das später mit Erde aufgefüllt werden sollte. Martin hakte sämtliche der 155 Kartons auf einer Liste ab, sobald diese vom Container in den Laster verladen waren und unsere Wohnung erreicht hatten.

Hier zur Belustigung unser tatsächlicher Tag:

9.15 Uhr – Ankunft des Vorarbeiters des Container Spediteurs & seines Abklebers (Typ, der alle Wände und Ecken durch Abkleben gesichert hat).

9.30 Uhr – Ankunft des Malers, der in der Woche noch Einiges vergessen hatte und nun „nur mal kurz“ Nachbessern wollte.

9.30 Uhr – Spontaner Besuch von „Jeannie“ von K2, dem Unternehmen, dass die Verschiffung unserer Sachen und alle anderen Umzugsthemen samt Behördengängen für uns geplant und organisiert hat.

10 Uhr – Anlieferung unserer Terrassenpflanzen

10.15 – Ankunft der restlichen Arbeiter des Spediteurs named „Die Auspacker“

10.20 Uhr – Der Internetanschluss wird freigeschaltet

10.35 Uhr – Die Vorhänge, die bei der chemischen Reinigung waren, werden geliefert und wieder aufgehängt

10.50 Uhr – Der Chef von Classique Transport überprüft, ob alles ok ist, und seine Leute anständig arbeiten.

11.05 Uhr – Das Bett für die Maid wird geliefert

11.20 Uhr – Der Fernseher wird geliefert

11.20 Uhr – Ikea liefert die Loungemöbel für die Terrasse

13 Uhr – Castlerydas Ikea Singapurs– liefert den neuen Esstisch und das Sofa & baut beides in einer mehr oder minder freien Ecke auf.

Bis dato ist die Wohnung schon zugestellt mit vollen oder halb ausgepackten Kartons… parallel wurden die Möbel aus Deutschland aufgebaut. Der Fahrstuhl verschwand hinter Kartons, sodass wir nur froh sein können über  zwei weitere Eingänge zu der ebenerdigen Wohnung zu verfügen.

19.15 Uhr – Abholung des alten und viel zu großen Fernsehers

19.30 Uhr – Anlieferung Ikea Bilderrahmen.

Wir konnten uns kaum bewegen und waren über die schiere Anzahl der Kartons überrascht.

Das singapurische Pendant zu Ebay Kleinanzeigen -Carousell- wird sich freuen, müssen wir doch Einiges aus Platzmangel verkaufen & Verschenken.

Bis spät in die Nacht packen und räumen wir zu zweit so viel wie möglich aus und häufen die komplette hintere Terrasse bis auf 3m Höhe voll mit Kartons. Und mit „voll“ meine ich VOLL! Die Packer werden morgen nur reinkommen, wenn sie sich vorher den Weg freischaufeln.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s